Verrueckte Welt

Mein Tag, super Extended Version, jetzt extra ausfuehrlich!

Um halb 1 bin ich aufgestanden, habe geduscht und, nach einer halben Stunde im Internet, bei Eve (die Deutsche, die ich am Flughafen getroffen hab) an der Tuer geklopft. Keine Reaktion, also bin ich erstmal planlos raus in die Stadt gegangen. Im erstbesten Supermarkt hab ich mir Wasser gekauft und durch Zufall Eve getroffen. Sie kam gerade vom Krankenhaus, weil sie eine fiese Erkaeltung hat. Um 18 Uhr muss sie wieder hin, sagte sie. Also sind wir erstmal zurueck zum Hotel und haben bis halb 6 die Zeit dort mit Musik und Den Drei ??? verbracht, um dann ein Taxi zum Krankenhaus zu nehmen (sie wollte gerne begleitet werden - was ich auch ein wenig verstehen kann). Nach ca. eine halben Stunde und einem riesen Umweg, den der Taxifahrer genommen hat, sind wir dann im Krankenhaus angekommen. Mein erster Gedanke war, was fuer ein verrueckter, kranker Ort das ist. Ich hatte Angst um meine Gesundheit. Und das in einem Krankenhaus. Das ganze Ding machte den Eindruck, dass man kranker hinaus geht, als man rein gekommen ist. Ueberall Krankenbetten auf den Gaengen und hustende Menschen. Nach 10 Minuten Wartezeit waren wir dann beim Arzt. Seine Diagnose: nur eine leichte Erkaeltung, absolut nichts ernstes. Vor allem hat er zur Entwarnung "Keine Angst, es ist nicht das Dingsbumsfieber, das zur Zeit hier epidemiert" gesagt (den echten Namen der Krankheit hab ich nicht mehr im Kopf). Irgendwie loeste das bei mir den Drang aus, irgend eine Art Mundschutz zu tragen. Da ich aber keinen Mundschutz dabei hatte und es extrem albern aussah, das T-Shirt zu benutzen, musste ich mit dem ueberauss unangenehmen Gefuehl leben, jederzeit eine volle Ladung hochansteckender Viren ins Gesicht geballert zu bekommen. Na schoen, lange kann das ja nicht mehr dauern hier, dachte ich. Falsch gedacht! Nachdem wir das Rezept hatten, gings dann zum Schalter 103. Die schickten uns zum Schalter 23, um zu bezahlen. Danach gings dann wieder zurueck zum Schalter 103, wo wir warten mussten, bis die Nummer 831 erscheint. "Ach, wie bei McDonalds!" hab ich mir gedacht. Das hat dann einige Zeit gedauert. Beim Abholen der Medikamente kam dann eine lustige Ueberraschung. Ein deutscher Arzt haette ihr vielleicht eine Tablette verschrieben, wenn ueberhaupt. Aber wir sind ja hier in Thailand, also hat sie gleich vier Medikamente bekommen! Das alles fuer knapp 4 Euro. So war ich dann also auch mal im Krankenhaus hier. War eine Erfahrung wert.

Zurueck sind wir dann natuerlich wieder mit nem Taxi gefahren - kost ja nix! Als wir in der Naehe unseres Hotels dann einen Burger King gesehen haben, haben wir dem Taxifahrer sofort gesagt, er solle anhalten! Da sind wir dann natuerlich ausgestiegen. Und hier hab ich eine Information, die ein paar Leute in Deutschland sehr sehr neidisch machen wird. Der Crispy Chicken kostet hier umgerechnet  - haltet euch fest - 1,50 Euro!! Das Menue kostet 2,30. Grossartig. Nach der guten Mahlzeit sind wir dann die Khao'San Road, das ist DIE Backpackerstrasse schlechthin, herunter gelaufen. Das war echt verrueckt. Nach ein paar Minuten haben wir ein Schild "Thai Massage" gesehen und die Preise gecheckt. Ca. 4 Euro fuer eine Stunde. Da muss man natuerlich nicht lange ueberlegen, zumal wir die Nacht davor 8 Stunden am Flughafen und 9 Stunden im Flugzeug verbringen mussten, was meinem ganzen Koerper nicht so gut getan hat. Die Massage war aber alles andere als Entspannung! Verrenkungen ohne Ende, ich dachte, die kugelt mir gleich nen Arm oder ein Bein aus! So biegt man normalerweise Eisenstangen oder aehnliches um, aber doch keine Menschen! Aber gleichzeitig dachte ich dann auch, dass die schon wissen, was sie tun. Und das wussten sie, hinterher hab ich mich naemlich richtig gut gefuehlt; gab auch noch lecker Tee umsonst! Wieder draussen sind wir dann doch sichtlich entspannter weiter die Khao'San Road runter gelaufen. Ueberall Staende, wo Sachen verkauft werden. Ich hab natuerlich auch Geld ausgegeben, klaro. Ein super Thundercats-Tshirt fuer knapp 4 Euro. Extrem kleine Ipod-Lautsprecher fuer 5 Euro. Ein Liter Heineken fuer 2 Euro. Es laeppert sich! Morgen werden wir sicher wieder shoppen gehen. Muss ja noch ne Menge Souvenirs kaufen. Meine Tasche wird ueberquillen vor Zeugs!

Aber: Kost ja nix, gell! :D

5.8.08 18:10

Werbung


bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Armin (5.8.08 20:23)
Das hätte jetzt noch gefehlt, dass Du dir auf der
Zielgeraden einen Virus einfängst. Du verbringst die Zeit mit "Den Drei": Klär uns mal auf was das bedeutet, oder soll das Dein Geheimnis bleiben.
Und schick noch mal Fotos!


Tante Andrea (5.8.08 21:10)
Hätte auch gern so ein kleines Souvenier aus Thailand mitgebracht. Viel Spass noch in den letzen paar Tagen und übertreibs net^^ Guten Heimflug


Dan (5.8.08 21:23)
Ein Herrje, die "Drei ???" ist so ziemlich die bekannteste und mit Abstand beliebteste Hörspiel Serie die es gibt. Handelt von drei Detektiven: "Justus Jonas - erster Detektiv, Peter Shaw - zweiter Detektiv, Recherchen und Archiv - Bob Andrews"


Schmiddi (6.8.08 07:27)
Haha, genau richtig! Und sie ist auch zurecht so beliebt!
Allein fuer Dialoge wie "Hey, die haben einen grossen Eisbecher fuer zwei Personen, lass uns den nehmen!" - "Oh ja!" - "Herr Ober, bitte einmal den gemischten Eisbecher fuer 2 Personen!" - "Kommt sofort!"
:D


Dan (6.8.08 11:47)
Haha, die bestellen immer so ein Zeug: "Eine kalte Limonade bitte!" Dabei sind die doch mittlerweile über 40 ?!? Da kann man sich doch mal ein Bier gönnen...naja

Ps: Was EIN Herrje ist (siehe mein letzter Eintrag) weiss auch nur der liebe Gott. Also, EI Herrje (weiss jetzt immer noch nicht was das is, macht aber jetzt linguistisch gesehen mehr Sinn)

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung